Finale der Fastenaktion

„Sieben Wochen ohne Kleingeld“ unter diesem Motto hatte die evangelische Kirchengemeinde zum Kleingeldfasten für die Kirchturmsanierung aufgerufen.

Am Sonntag den 8. April war es soweit: Endlich hatte das Fasten ein Ende und bei strahlendem Sonnenschein und bester Stimmung startete das große „Pfarreraufwiegen“. Sogar der SWR Landesschau war die Aktion einen Bericht wert.

Bürgermeister Simon Schmid rief alle Anwesenden dazu auf, das gesammelte Kleingeld gegen Pfarrer Jonathan Dörrfuß aufzuwiegen. 1655,55 Euro in Münzen kamen so zusammen. Das reichte aber noch nicht ganz um die Waage in Bewegung zu setzen. Zum Glück gab es „Steine für Scheine“ für jeweils 5 Euro konnten Pflastersteine gekauft und auf die Waage gelegt werden. So klappte es am Ende mit dem Aufwiegen.

Auch für das leibliche Wohl war bestens gesorgt – wie es beim Fastenbrechen sein muss. Der Kreisdiakonieverband war mit seinem Kaffee-Tee-Mobil in Baltmannsweiler und versorgte die Anwesenden mit Kaffee, Cappuccino und Heißgetränken. Am Buffet gab es Finger-Food.

Insgesamt 2069,55 Euro hat der Aufruf der Kirchengemeinde Baltmannsweiler zum "Kleingeldfasten" erbracht. Das gesammelte Geld kommt nun vollständig der Kirchturmsanierung zugute.

Nun gilt ein ganz herzliches Dankeschön allen, die bei der Aktion mitgemacht haben. Zunächst natürlich allen Spenderinnen und Spendern mit ihren Spenden tragen sie dazu bei den historischen Kirchturm der Aegidiuskirche zu erhalten. Ein herzliches Dankeschön auch an Bürgermeister Simon Schmid für die Moderation des Aufwiegens, an die bürgerliche Gemeinde für die Unterstützung durch Pflastersteine, an die vielen Geschäfte in Baltmannsweiler die beim Sammeln geholfen haben, an den Kreisdiakonieverband Esslingen für die Bewirtung und die vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer die rund um die Fastenaktion im Einsatz waren.

Am Kirchturm selbst sind nun die Voruntersuchungen abgeschlossen. Die Schäden im Turm und am Dachstuhl wurden erfasst und werden derzeit in Planungsunterlagen eingearbeitet. Erste grobe Schätzungen gehen von Gesamtkosten in der Höhe von 250.000 bis 300.000 Euro aus. Davon müsste die Kirchengemeinde dann in etwa 110.000 Euro tragen. Wir freuen uns also weiterhin über jede Spende (Spendenkonto: IBAN: DE14 6115 0020 0000 9687 19 BIC: ESSLDE66XXX ).

Pfarrer Jonathan Dörrfuß


Übrigens die nächsten Aktionen stehen schon in den Startlöchern: Am 5. Mai wird es einen Bücherflohmarkt im Evangelischen Gemeindehaus geben und auch auf dem Kirchplatzfest am 3. Juni wird es etwas zum Kirchturm geben, lassen Sie sich überraschen.