Mit großer Freude hat die Kirchengemeinde am Sonntag den neuen Pfarrer Jonathan Dörrfuß und seine Frau Tanja Forderer begrüßt. In einem festlichen Gottesdienst wurde Herr Dörrfuß von Dekan Bernd Weißenborn in sein Amt eingeführt. Musikalisch umrahmt wurde der Gottesdienst vom Posaunenchor und dem Chor.

Dekan Weißenborn wünschte Herrn Dörrfuß und der Gemeinde eine segensreiche gemeinsame Zeit. Auch erwähnte er die ungewöhnlich lange Vakatur und bedankte sich beim Kirchengemeinderat und der ganzen Gemeinde für die Geduld und das Aufrechterhalten des Gemeindelebens.

Katrin Weißinger als Vorsitzende des Kirchengemeinderats überreichte Herrn Dörrfuß ein Bild der Pfarrhaustür mit einem Segenswunsch und betonte die vielen offenen Türen, die ihn und seine Frau in Baltmannsweiler erwarten.

Im gut gefüllten Gemeindehaus gab es dann bei Sekt und leckeren Häppchen (vielen Dank an alle, die zum reichhaltigen Buffet beigetragen haben) die Gelegenheit zum näheren Kennenlernen.

Pfarrer Christoph Reusch begrüßte seinen neuen Kollegen mit einem launigen Gedicht, das große Begeisterung auslöste.

Als Wink mit dem Zaunpfahl durfte Alexander Strobels Geschenk von Seiten des evang Jugendwerks verstanden werden. Ein T-Shirt, vorne ganz brav mit dem Logo bedruckt, offenbart erst beim Umdrehen Sinn und Zweck, nämlich „Helfer“. Als gegenseitige Unterstützung gesehen, nahm Herr Dörrfuß die Herausforderung gerne an.

Katrin Weißinger überreichte im Namen des Kirchengemeinderats einen Essens-Gutschein und an Frau Forderer einen großen bunten Blumenstrauß, welcher die bunte Vielfalt in unserer Gemeinde symbolisieren sollte. Gemeinsam auf den Weg machen will sich die Gemeinde mit ihrem neuen Pfarrer, auf gerade und krumme, auf schmale und breite Wege, manchmal sicher auch auf einen Umweg oder in eine Sackgasse (auf der man aber umkehren und noch einmal neu beginnen kann).

Bürgermeister Simon Schmid begrüßte Herrn Dörrfuß und Frau Forderer ebenfalls mit einem Gutschein und Blumen, brachte aber auch eine ganze Tüte voll „Baltmannsweiler“ zum Kennenlernen mit. Auch im Rathaus wurde die Wiederbesetzung der Pfarrstelle sehnlich erwartet und auch Herr Schmid freut sich auf eine fruchtbare Zusammenarbeit.

Zum Schluß gab es noch ein großes Dankeschön von Seiten der Kirchengemeinde an Katrin Weißinger als KGR-Vorsitzende und Manuela Mauz als Pfarramts-Sekretärin, die an vorderster Front die lange Vakatur bewältigt haben. Ein bisschen Entspannung bei einem guten Frühstück soll sie für die viele Arbeit ein wenig entschädigen.

Nachdem Herr Dörrfuß sich noch einmal für den herzlichen Empfang hier in Baltmannsweiler bedankt hatte, gab es noch viele gute Gespräche, in denen die Freude zum Ausdruck kam, dass endlich „wieder Licht im Pfarrhaus brennt“.

Wir alle freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit!!!

U. Raff